StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Kennenlernen eines neuen Freundes


Du betrachtest das Forum derzeit als Gast

 

Teilen | 
 

 Kennenlernen eines neuen Freundes

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Thomas Schmidt

avatar


BeitragThema: Kennenlernen eines neuen Freundes    Di Sep 06 2016, 21:18

Wer spielt?

Laura Vandervoort
Thomas Schmidt


Was wird gespielt?

Die beiden lernen sich abends in der "Sunshine-Bar" kennen.



( Komme von The Bad Guy and The Good Girl )

Tatsächlich würde ich mich wohl damit abfinden müssen, daß ich erstmal hier bleiben müßte. Ich wußte nicht einmal, wo ich hier gelandet war. Aber entführt worden schien ich nicht zu sein. Allerdings hatte ich nach einiger Sucherei eine Stadt gefunden, die meinem jetzigen Lebensstil entsprach. Verrückterweise war sogar unsere Villa mit der angrenzenden Ranch aus Texas hier wieder aufgetaucht. Keine Ahnung, wie das bloß möglich war. Aber es war so. Jetzt fehlte nur noch meine Frau. Hoffentlich würde sie den Weg auch noch herfinden, bis ich wieder zurückkommen würde, dann ließ es sich hier eine Weile aushalten. Obwohl ich doch jetzt keinen Urlaub nehmen konnte. Dafür steckte ich viel zu sehr in einigen Geschäften drin. Morgen sollte ein wichtiger Vertragsabschluß sein. Aber der würde natürlich platzen, wenn ich nicht erschien. Ich schaute mir ein wenig die Stadt an und mußte sagen, sie gefiel mir sehr. Hier gab es alles, was das Herz begehrte. Für einfache Bürger war sie eher nichts. Somit konnte ich wenigstens meinem alten Leben nachgehen.

Nachdem ich mich fast den ganzen Tag umgesehen hatte, kehrte ich wieder zurück in die Villa. Als ich mich aber wieder frisch gestärkt hatte, zog ich wieder los, um die Stadt weiter zu erkunden. Dort entdeckte ich sogar eine exclusive Bar. Genau nach meinem Geschmack. Ich ging hinein, um mir ein paar Cocktails und Drinks zu genehmigen. Sie stand den Bars in Amerika in nichts nach. Ich ging zum Tresen und setzte mich auf den Barhocker. Dann studierte ich erstmal die Cocktailkarte. Auswahl gab es wirklich genug.
Nach oben Nach unten
Laura Vandervoort

avatar


BeitragThema: Re: Kennenlernen eines neuen Freundes    Di Sep 06 2016, 22:46

Laura befand sich in der Sushine Bar und trank etwas .
Sie trug eine Blaue Jeans und eine Bluse.
Seit dem sie vor Jahren hier gestrandet war arbeitet sie hin und wieder auch normal , auch wenn sie hier noch immer reich war tat es ihr sehr gut ab und an auch mal einer normalen Arbeit nach zu gehen.
Doch dies tat sie nur da sie hier an manchen Tagen nicht ausgelastet war und da es ihr gut tat hin und wieder auch normal zu arbeiten.
Doch dies wussten nur wenige.
Da ihm Moment auch kein neues Drehbuch am start war , verdiente sie sich so nebenbei noch was.
Als sie einen Typen rein kommen sahen musste sie grinsen.
Das schien ja ein interessanter Abend zu werden .
Daher sah sie den jungen an und nicktr dem Keller zu und bestellte sich noch was.
Nach oben Nach unten
Thomas Schmidt

avatar


BeitragThema: Re: Kennenlernen eines neuen Freundes    Di Sep 06 2016, 23:29

Ich staunte, was es hier alles gab. So gut wie alles, was es zu Hause auch gab. Nachdem ich die Cocktailkarte eingehend studiert hatte, wollte ich mir gerade einen Caipirinha bestellen, als eine junge, blonde Dame die Bar betrat. Sie trug eine Jeans und eine Bluse. Daß sie ebenfalls zu den Reichen zählte, konnte man nicht erkennen. Sie war sehr hübsch und sah auch gleich zu mir herüber. Ich erwiderte ihren Blick und lächelte sie an. Mary-Joe war ja sowieso nicht hier, also konnte sie auch nicht meckern, wenn ich mit Jüngeren flirtete. Ab und zu brauchte ich das nunmal. Naschen konnte man ja ruhig mal auswärts, gegessen wurde dann zu Hause. Ich war wirklich erleichtert, daß sie mir hier keine Szene machen konnte. Die junge Blonde bestellte nun etwas. „Lassen Sie nur. Der Drink geht auf mich. Ich lade Sie ein!“, meinte ich dann lächelnd zu ihr. Charmant wie immer, aber dennoch blieb ich noch auf Distanz. Ich selbst bestellte dann ebenfalls. „So allein hier?“, fragte ich sie etwas verschmitzt und versuchte, ein wenig mit ihr ins Gespräch zu kommen. Wenn es darauf ankam, konnte ich auch echt sein. Besonders, wenn es ums Flirten ging. Auch wenn ich mir zu gerne damals diese kleine Flo Spira geangelt hätte.
Nach oben Nach unten
Laura Vandervoort

avatar


BeitragThema: Re: Kennenlernen eines neuen Freundes    Mi Sep 07 2016, 19:53

Laura sah den Fremden an und musste dabei an Jensen denken der ja ihm Moment ihn Sunrise weilte da er dort zu tun hatte .
Sie selbst genoss den Anfang des Abends und grüsste den Typen freundlich zurück "Mein Freund arbeitet gerade "sprach sie freundlich und bat den fremden sich zu setzen "
"Ein wenig Spaß konnte man ja haben und Jensen wusste ja das sie hin und wieder von anderen Männern angeflirtet war.
Doch hier hielt ich es für bessere gleich zu sagen was Sache war.
Außerdem hoffte ich das Megan und Erica mich nicht zu lange alleine lassen würden und sich bald melden würde ob sie noch kämmen.
Doch erstmal wollte ich mit dem Mann reden der das Gespräch begonnen hatte.
Ich lächelte ihn an und warte darauf wie er nun reagieren würde
Nach oben Nach unten
Thomas Schmidt

avatar


BeitragThema: Re: Kennenlernen eines neuen Freundes    Mi Sep 07 2016, 20:23

Die junge hübsche Blonde war wirklich nett. Sie grüßte freundlich zurück und bat mich, sich zu ihr zu setzen. „Gerne!“, lächelte ich sie an. Sie erzählte mir, daß ihr Freund gerade arbeitete. Schade, also war sie vergeben. Nun gut, ich war ja selbst verheiratet. Aber ein bißchen Abwechslung konnte nie schaden. Und ich sah ihr an, daß sie sicher auch nicht abgeneigt war. „Ihr Freund ist auch hier?“, fragte ich sie. [i]Sollte ich ihr von erzählen, daß ich selbst verheiratet war? Andererseits würde sie es sowieso merken, wenn sie meinen Ehering am Finger sehen würde. Ich setzte mich zu ihr. „Da haben Sie wirklich Glück. Meine Frau ist leider nicht mitgekommen!“ Allerdings klang ich nicht im Mindesten enttäuscht. So hatte ich auch freie Bahn bei den jüngeren. Vielleicht würde ich demnächst meinen Ehering sogar ausziehen. Mal sehen. Aber hier war es von vorneherein aussichtslos. Das hatte sie gleich klargestellt. „Ich bin übrigens Thomas Schmidt. Und Sie?“, fragte ich sie. „Sind Sie eigentlich schon lange hier?“ Anschließend bekam ich meinen Cocktail und nippte erst einmal daran. Bestimmt würde es ein sehr angenehmer Abend werden. Ich konnte nur hoffen, daß sie jetzt nicht allzu distanziert sein würde, jetzt, wo sie wußte, daß ich verheiratet war.
Nach oben Nach unten
Laura Vandervoort

avatar


BeitragThema: Re: Kennenlernen eines neuen Freundes    Mi Sep 07 2016, 20:41

Laura hatte schon damit gerecht das er verheiratet war da ihr Blick wärend er sprach schon auf seinen Ring gefallen war.
"Ja mein Freund ist auch hier in dieser Welt , er arbeitet gerade an seinen neuen Projekt " sprach sie .
"Laura Vandervoort ist mein Name "stellte sie sich nun auch vor.
"Ich freue mich sehr sie kennen zu lernen " sprach laura und trank ihren Cafe leer und bestellte sich nun auch einen Cocktail .
Sie fand Thomas sympathisch und dennoch würde sie ihren Jensen nicht verlassen .
Daher dachte sie nun an ihren Jensen und warte auf eine Reaktion von Thomas.
Nach oben Nach unten
Thomas Schmidt

avatar


BeitragThema: Re: Kennenlernen eines neuen Freundes    Mi Sep 07 2016, 21:06

Daß sie öfters auf meinen Ring geschaut hatte, das war mir bisher nicht aufgefallen. „Ein neues Projekt?“, fragte ich interessiert. „In welcher Branche ist er denn tätig?“ Vielleicht konnte sich ja das ein oder andere Geschäft demnächst noch ergeben. Anschließend stellte sie sich auch vor. „Sehr erfreut, Sie kennenzulernen, Miss Vandervoort!“, antwortete ich höflich. „Darf ich fragen, woher Sie stammen? Ihr Name klingt holländisch!“, stellte ich fest. Aber ich kam ja auch aus Amerika und hatte deutsche Wurzeln. Auch sie freute sich, mich kennnenzulernen. „Die Freude ist ganz auf meiner Seite!“ Als sie sich einen Cocktail bestellte, meinte ich: "Lassen Sie nur. Ich lade Sie ein!", lächelte ich sie an und wartete, bis auch sie ihren Drink hatte. Dann erhob ich mein Glas und stieß mit ihr an. „Auf einen netten Abend zu zweit!“, lächelte ich sie an. Ich fand sie wirklich sehr nett, aber es war zu schade, daß wir beide vergeben waren. Wobei ich das jetzt nicht so genau nahm. Aber Miss Vandervoort schien glücklich mit ihrem Freund zu sein. Dabei hätte ich wirklich gerne so Einiges zusammen mit ihr unternommen. Das wäre sicher lustig geworden. Die Frage, ob sie schon lange hier war, beantwortete sie mir allerdings nicht. War das zu indiskret? Eigentlich doch nicht. „Können Sie mir einige besondere Ecken hier verraten? Ich bin noch nicht so lange hier!“, bat ich sie dann.
Nach oben Nach unten
Laura Vandervoort

avatar


BeitragThema: Re: Kennenlernen eines neuen Freundes    Sa Okt 08 2016, 16:27

Nach dem ich ihm zu gehörte hatte fiel mir ein punkt ein den ich ihm wohl noch nicht beantwortet hatte .
"Ich lebe zwei Jahr hier ungfähr und fühle mich schon richtig wohl hier "
"Wobei man sagen kann das ich erst ein Jahr hier in sunset lebe da diese Stadt erst vor einen Jahr hier neu entstanden ist "sprach sie zu ihm und sah ihn an .
"Wir können aber gerne befreundet sein Mister Thomas wenn sie wohlen "
"Auch wenn ich einen festen Freund habe denke ich spricht nichts gegen eine normale Freundschaft6 zueinander."
Ich würde mich sehr freuen wenn dies so zu stande kämme und wir auch gemeinsam mal die Städte erkunden würde "
"Bisher habe ich nähmlich Olympia noch nicht gesehen "
"Früher vor sunset lebte ich in sunrise und muss sagen das diese Stadt mich an New York erinnert und daher bin ich froh das Sunset neu hier entstanden ist den diese erinnerte mich viel mehr an La.
Danach trank ich einen Schluck von meinen Cocktail und sah Thomas dann an .
Nach oben Nach unten
Thomas Schmidt

avatar


BeitragThema: Re: Kennenlernen eines neuen Freundes    Sa Okt 08 2016, 16:50

Miss Vandervoort meinte, sie lebte schon seit zwei Jahren hier und würde sich richtig wohl fühlen. Erstaunt sah ich sie an. „Solange schon? Dann läßt es sich also aushalten? Ich muß zugeben, was ich bisher von dieser Stadt gesehen habe, ist es fast so wie zu Hause.“ Sie meinte aber daß es Sundset erst seit einem Jahr gab. „Das ist ja interessant.“ Noch kannte ich mich nicht wirklich aus. Sie wollte gerne mit mir befreundet sein, trotz aller Hindernisse. „Ich würde mich auch sehr freuen!“, meinte ich etwas steif, mußte aber dann kurz auflachen. Humor hatte sie ja. „Entweder Mister Schmidt oder aber nur Thomas. Aber nicht Mister Thomas!“ Sie fand, daß nichts gegen eine normale Freundschaft zueinander sprechen würde, obwohl wir vergeben waren. „Durchaus nicht. Ich denke, das läßt sich machen!“ Ich war immer ziemlich reserviert den anderen gegenüber, aber das war eben so meine Art. Ich lächelte sie nun an.

Sie bot mir jetzt auch an, gemeinsam die Städte zu erkunden. „Sehr gerne. Wenn Sie wollen, können wir das als Nächstes mal ins Auge fassen! Ich kenne so Vieles noch nicht und würde mich sehr über so eine nette und hübsche Begleiterin wie Sie freuen! Was gibt es denn noch alles hier so?“ Miss Vandervoort erzählte mir nun, daß sie vor Sunset in Sunrise gelebt hatte und sie sofort an New York erinnert wurde. „Da haben Sie recht. Das war auch mein erster Gedanke, als ich hier ankam.“ Ich lächelte sie an und trank dann ebenfalls einen Schluck von meinem Cocktail. „Ich bin auch viel lieber in L.A., der Stadt der Reichen und Schönen! Auch wenn wir eigentlich eine Ranch in Texas besitzen.“, erzählte ich ihr in Plauderton. „Aber dort ist natürlich nicht so viel los wie in L.A.“ Miss Vandervoort schien wirklich sehr nett zu sein und war jetzt schon eine sehr angenehme Gesellschaft.
Nach oben Nach unten
Laura Vandervoort

avatar


BeitragThema: Re: Kennenlernen eines neuen Freundes    Fr Nov 25 2016, 21:16

Thomas wirkte auf mich wie ein Ungeschriebenes Buch was ich noch nicht gelesen hatte
Dennoch hörte ich ihm erstmal zu und ließ ihn zu ende sprechen.
Er fand es wohl interessant das ich schon so lange in dieser neuen Welt lebte und das wir nun befreundet wären schien okay für ihn zu sein .
"Dann werde ich dich Thomas nennen " sprach sie freundlich.
Sie flirte dabei dennoch leicht mit ihm , da sie nicht anders konnte und da Jensen ja gerade nicht da war konnte sie ja dennoch ein wenig flirten .Sie war jensen ja treu und dennoch hatte sie gerade mal mit thomas geflirtet .Sie entschuldige sich auch sofort bei ihm .
Den sie wollte die neue Freundschaft nicht sofort gefärden .

Ich war froh das er auf mein Angebot mit den Städten eingegangen war und das ich sie ihm zeigen konnte .
Ich hoffte nur das er darüber hinweg sah das ich geflirtet hatte kurz .Bei seinen weiteren worten nickte ich und warte auf seine Reaktion
"Ja la ist wirklich schön und dennoch fühle ich mich hier in Sunset auch zuhause und es ist wie eine Heimat für mich " sprach sie und sah thomas dann abwarten an.
Nach oben Nach unten
Thomas Schmidt

avatar


BeitragThema: Re: Kennenlernen eines neuen Freundes    Fr Nov 25 2016, 22:22

Ich mußte grinsen, als sie meinte, sie würde mich Thomas nennen. „Wenn ich Dich Laura nennen darf!“, sagte ich, duzte sie nun ebenfalls, erhob mein Glas und lächelte sie an. „Bleiben wir doch beim Du!“, Ich merkte, wie mit mir flirtete. Sollte sie ruhig. Ich ging gerne darauf ein. Auch wenn ich eher auf Blonde stand. Meine heimliche Liebe Flo Spira war ja leider nicht hier, glaubte ich. Noch ahnte ich ja nicht, was mich hier erwartete. Aber schnell entschuldigte sich Laura bei mir und wollte die neue Freundschaft nicht gefährden. „Im Gegenteil! Du mußt Dich auch nicht bei mir entschuldigen. Mary-Joe ist nicht hier! Und sie kann schon manchmal ziemlich anstrengend sein!“, gab ich zu. „Ich freue mich sehr, Dich kennenzulernen!“ Ehrlich gesagt, war ich ziemlich froh, daß die alte Schachtel nicht hier war.

Laura mußte nicht denken, daß es schlimm war, daß sie mit mir geflirtet hatte. Im Gegenteil. Es hatte mir sehr geschmeichelt und ich fand es schade, daß sie schon aufhörte. Mit ihr war es ziemlich unkompliziert und ich freute mich jetzt schon auf unser kleines Sightseeing durch Olympia. „Das glaube ich Dir! Texas ist für mich auch meine Heimat.“ Obwohl Berlin auch so Einiges zu bieten hatte. Besonders erlebte man dort so Einiges. „Mal sehen, was Olympia so zu bieten hat. Wenn Du willst, können wir gleich morgen mal hin! Da ich noch neu hier bin, habe ich auch noch keine Geschäftskunden hier. Aber ich denke, daß sich das schnell ändern wird!“, war ich überzeugt.
Nach oben Nach unten
Laura Vandervoort

avatar


BeitragThema: Re: Kennenlernen eines neuen Freundes    So Apr 16 2017, 22:03

Der Typ war wohl ein Charmeur und flirtet gerne.Aber da ich Jensen ja Treu war .
Ich wollte eigentlich nur eine gute Freundschaft zu ihm und nicht flirten.
Ich hätte mir dafür am liebsten auf die Finger gehauen das ich ihn angeflirtet hatte.
Es freute mich zu hören das er olympia erkundigen wollte mit mir und redet dann noch lange mit ihm.
Er schien ein netter Kerl zu sein und ich freute mich schon am nächsten Tag mit ihm olympia zu entdeckten und Spass zu haben.
Gegen 12 Uhr machte ich mich auf den Heimweg.
Und dort ging ich zu Bett.


Am nächsten Morgen wartet ich pünktlich auf Thomas und freute mich auf ihn.
Nach oben Nach unten
Thomas Schmidt

avatar


BeitragThema: Re: Kennenlernen eines neuen Freundes    Do Apr 20 2017, 21:21

Ich ahnte nicht, daß Laura es bedauert hatte, mit mir zu flirten und glaubte, daß es ihr gefallen würde. Meine Ehe war zwar ein Grund, aber kein Hindernis. Allerdings stellte sich raus, daß sie schon vergeben war. Schade. Außerdem wußte sie ja jetzt eh, daß ich verheiratet war. Aber wir wollten uns gerne Olympia mal ansehen. Das klang so nach altem Griechenland. Da war ich schon gespannt, was uns da erwartete. Wir hatten und gleich für morgen verabredet. Wir unterhielten uns noch eine ganze Weile, bis wir uns mitten in der Nacht irgendwann trennten.

Am nächsten Tag erinnerte ich mich nur zu gerne an die nette Laura in der Bar. Sie war sehr sympathisch gewesen und es schien ein sehr interessanter Tag zu werden. Bestimmt würden wie eine ganze Menge Spaß haben. Und solange ich alleine war, war das auch kein Problem. Ich konnte nur hoffen, daß Mary Joe nicht doch noch den Weg hierher finden würde. Alles, bloß das nicht. Die Frau hatte so ein furchtbar vereinnahmendes Wesen. Sie ließ einen keine Minute aus den Augen. Es war schon manchmal ziemlich peinlich.

Nachdem ich ausgiebig gefrühstückt hatte, machte ich mich auf den Weg zum Bahnhof, wo ich auch schon Laura sah. „Guten Morgen, Laura!“, begrüßte ich sie freundlich, nachdem ich zwei Fahrkarten und einen kleinen Führer über Olympia für uns gekauft hatte. „Na, bist Du startbereit?“ Manchmal wunderte ich mich über mich selbst, daß ich ab und zu in diese etwas lockere Sprache verfiel. Das hatte ich sicher von Andy gelernt. „Ich habe uns zwei Fahrkarten und einen kleinen Stadtführer gekauft!“, erklärte ich ihr.
Nach oben Nach unten
Laura Vandervoort

avatar


BeitragThema: Re: Kennenlernen eines neuen Freundes    So Jul 23 2017, 19:08

Thomas warte schon auf mich den wir wollten heute die Städte gemeinsame erkunden.
Ich warte daher nun am Bahnhof auf Thomas und freute mich ihn zu sehen.
"Guten Morgen "
"Bist du bereit für unsere Tour "fragte sie und musste dabei lachen da sie wohl das selbe gedacht hatten.
"Ja ich freue mich auf die Tour"
Dann warte sie und hörte ihm zu
"Dies war eine gute idee mit dem führer und den karten"
Dann wartr sie aug den Bus und unterhielt sich mit ihm.
Nach oben Nach unten
Thomas Schmidt

avatar


BeitragThema: Re: Kennenlernen eines neuen Freundes    Fr Aug 18 2017, 22:59

Laura war ziemlich früh am Bahnhof und wartete schon auf mich. „Natürlich bin ich bereit!“, meinte ich etwas steif, aber so war ich nun einmal. Es klang oft etwas kühler und distanzierte, wenn ich etwas sagte. Aber ich sollte die Gelegenheit ausnutzen, zu flirten, wenn Laura schon mit mir allein unterwegs war. „Mit Dir würde ich überall hinfahren!“, warf ich daher charmant hinterher und lächelte sie an. Meinem Charme konnte bisher noch keine Frau widerstehen. Auch Laura freute sich schon sehr auf unsere Tour. „Mit dem kleinen Stadtführer werden wir uns auch nicht verlaufen.“, antwortete ich. Besser, ich dachte daran. Denn Frauen dachten nicht immer an die praktischen Dinge. Und daß ich Laura einlud, verstand sich ja von selbst. Es dauerte auch nicht lange, da fuhr der Zug in den Bahnhof ein. Ich löste die Fahrkarten und stieg dann ein. „Wir haben reservierte Plätze!“, erklärte ich Laura, was auch selbstverständlich war. Wir gehörten zur höheren Gesellschaft und da mußte es schon Unterschiede geben. „Möchtest Du den Fensterplatz?“, fragte ich sie dann, ehe ich mich setzte. „Wollen wir mal schauen, was die Stadt so zu bieten hat!“, meinte ich und schaute in den Plan.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kennenlernen eines neuen Freundes    

Nach oben Nach unten
 
Kennenlernen eines neuen Freundes
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» 12 Jahre w. eines Neuen!Wie gehts weiter? Eure Meinung bitte
» Meine Freundin hat mich verlassen, ist in nen neuen verliebt
» Sie hat einen Neuen, erst jetzt wird mir alles klar.
» Nützt Kontaktsperre wenn der Ex nie wirklich verliebt war?
» 3 Tage nach Trennung hat sie einen neuen?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
THE NEW WORLD ::  :: Sunset Beach :: Stadt :: Sunshine Bar-