StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
You're my protector and I'm a... box? On what kinda drugs are you?


Du betrachtest das Forum derzeit als Gast

 

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenAustausch | 
 

 You're my protector and I'm a... box? On what kinda drugs are you?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Shay O'Neil

avatar


BeitragThema: You're my protector and I'm a... box? On what kinda drugs are you?   Sa Dez 03 2016, 14:42





Tired mechanical heart beats til the song disappears
SHAY O'NEIL | "YOU'RE MY PROTECTOR AND I'M A... BOX? ON WHAT KINDA DRUGS ARE YOU?"
Außenstehend betrachtet hat Shay das perfekte Leben. Eine wunderschöne Villa in der besten Gegend von Downtown, ein Ferienhaus in Fair Haven und eine traumhafte Durchstarter-Karriere. Bereits mit 18 Jahren begann Shays' Karriere, doch erst mit 20 gelang ihr der endgültige Durchbruch. Über ihre Familie ist nicht viel bekannt, nur dass sie irgendwann in eine Pflegefamilie kam.

Das sie davor in der Drogenhölle ihrer eigenen Mutter lebte, ahnt keiner. Auch weiß niemand etwas von den zahlreichen Vergewaltigungen durch irgendeinen Freier, die Shay über sich ergehen lassen musste. Im Alter von 14 Jahren hatte sie genug davon und lebte fortan bei eben genannter "Pflegefamilie". Dummerweise war sie zu dem Zeitpunkt schwanger, doch man griff ihr hier unter die Arme und half ihr die kleine Keira groß zu ziehen. Als dann die Karriere richtig in Gang kam, behauptete Shay jedoch Keira sei ihre einzige leibliche Schwester, nicht ihr Kind. Um die Lüge aufrecht zu erhalten musste Keira fortan auch in der Schule lügen und behaupten, dass sie ihre Schwester wäre und wie sie bei der gleichen Pflegefamilie groß geworden. Dies setzte Keira sehr zu, wie auch die Tatsache, dass Shay ihre Karriere wichtiger zu sein schien als ihr eigenes Kind. Keira weiß schließlich nicht wie sie gezeugt wurde und hat keine Ahnung, was in Shays' Kopf vorgeht, wenn sie in ihre Augen blickt. Shay sieht noch immer ihren Vergewaltiger vor Augen, wenn sie in Keiras' Augen blickt. Sie glaubte immer, dass es irgendwann nachlassen würde doch das tut es nicht. Stattdessen leidet sie darunter eine Mutter zu sein, die unfähig ist ihr Kind zu lieben. Doch nicht nur das. Auch der Ruhm führt bei ihr hinter geschlossenen Türen immer wieder zu Panikattacken. Nur nach außen hin spielt sie weiterhin little Miss Perfect. Dummerweise nur bricht alles um sie zusammen.

Zudem wird sie seit neustem von einem Kerl verfolgt, der sich als "Wächter der Büchse der Pandora" bezeichnet. Angeblich sei sie jene Box, nur mittlerweile in menschlicher Form. Er wird immer aufdringlicher und Shay weiß nicht was sie davon halten soll. Ist er ein irrer Stalker? Nur warum spürt sie auf einmal eine seltsame Macht in sich wachsen? Eine Macht, die ganze Menschen mit Schmerz und Qualen erfüllen könnte? Was passiert nur mit ihr? Und kann er ihr wirklich helfen? Vielleicht sogar mehr als sie zunächst annimmt? Shay hat starke Bindungsängste und lässt sich nicht wirklich auf jemanden ein. Der Presse spielt sie etwaige Liebesbeziehungen nur vor, wie so vieles in ihrem Leben. Wird sie irgendwann den Mut fassen sich und ihr Leben zu akzeptieren? Und wird sie es schaffen die Liebe in ihr Leben zu lassen?
AVAPERSON # Hayden Panettiere

Somebody shine a light I'm frozen by the fear in me
JAY FILLMORE | "MAYBE THIS SOUNDS WEIRD, BUT YOU'RE PANDORAS' BOX, I'M YOU'RE PROTECTOR AND YOU'RE IN REAL DANGER... EHM, YEAH. LET ME START AGAIN TO SOUND LESS INSANE." [FREI]
Einst hatte Hephaistos auf Weisung von Zeus Pandora aus Lehm geschaffen. Ihr gab Zeus eine Büchse, die niemals geöffnet werden sollte. Dabei hielt er den Menschen vor warum nicht. Doch die Neugier der Menschen war nicht zu bremsen. Pandora öffnete die Büchse und ließ somit alle Untugenden, Sünden, sowie Krankheit und Schmerz auf die Welt los. Mit in der Kiste war allerdings auch die Hoffnung. Viele deuteten jenes als Geschenk, doch andere wiederum sahen dies als schlimmstes Übel. Denn die Hoffnung sei es doch, die einem dazu antrieb immer wieder Qualen durchzustehen und mit dem Leben fortzufahren. Was letztendlich aber Zeus' wahrer Grund für die Schöpfung der Hoffnung war blieb bis heute ungeklärt.

Nachdem die Box geöffnet worden war, erlebte die Welt eine dunkle, schwere Zeit. Den heutigen gesundheitlichen Fortschritt begründet man in der Regel mit dem verbesserten medizinischen Wissen, sowie besseren Hygiene-Bedingungen. Doch stimmt das wirklich? Etwas Unsichtbares, Schleichendes wie die Untugenden der Büchse kann das bloße Menschenauge nicht sehen, doch einige mächtige Seher oder Hexer waren in der Lage die Magie der Büchse zu sehen. Wie winzige Staubpartikel waren sie in aller Welt verteilt. Man schaffte es mit jahrhundertelanger Arbeit fast alle Partikel wieder in die Büchse zu sperren, doch irgendwas blieb immer zurück. Krankheiten, Laster und Schmerz konnten nicht gänzlich bekämpft werden. Eines Tages jedoch schaffte ein Team von Magiern es eine Art Magnet zu kreieren, der alles Übel der Welt nach und nach anziehen und in sich schließen würde. Es würde Jahrzehnte dauern, doch irgendwann würde es mittels dieses Magneten gelingen die Welt von allem Schlechten zu befreien. Man verband den Magneten mit der Büchse und wartete ab. Der Zauber veränderte die Büchse jedoch. Fortan konnte sie nicht nur Krankheit und Schmerz über die Welt bringen oder verschließen, sie konnte auch heilen. Sie entwickelte einen Willen, der durch Menschenhand gesteuert werden konnte. Doch wer jetzt denkt, dass man diese Erkenntnis genutzt hätte die Welt nun wirklich von allem Schlechten zu befreien irrt.

Die Büchse wurde missbraucht, um andere zu manipulieren oder unterwerfen. Das große Übel blieb draußen. Man könnte meinen die Menschen hätten sich nach all der Qual dafür entschieden, dass sie das Schlechte für sich brauchten. Somit wurde die Büchse der Pandora zur unheilvollsten Waffe der Welt bis sie eines Tages in die richtigen Hände fiel. Dylan Fillmore hätte vieles mit der Box anstellen können. Es seinem Chef heimzahlen, seine Frau vom Krebs heilen oder sich und seinem Sohn ein besseres Leben ergaunern können. Nur tat er nichts davon. Gemeinsam mit seinem Hexenzirkel wollte er dafür sorgen, dass diese Box niemals mehr missbraucht werden würde und verwandelte sie in ein menschliches Wesen. Ein weiterer Zauber verhalf dazu, dass dieses als Baby erst noch von jemanden ausgetragen werden musste. Somit würde es selbst für ihn ein Geheimnis bleiben wo die Büchse der Pandora wieder auftauchen würde.

Jahre vergingen und Dylan zog seinen Sohn Jay Filmore alleine groß. Da er dem Schutzzauber von damals jedoch nicht gänzlich traute und wusste, dass die Identität der Büchse nicht ewig verschleiert bleiben würde, bildete er Jay in der Hexenkunst aus. Er bestimmte ihn als "Wächter der Pandora" und trug ihm die Aufgabe zu eines Tages über sie zu wachen, sobald sie in Gefahr geraten würde. Auch übertrug er ihm nach und nach die Verantwortung für seinen Zirkel und die Aufgabe diesen weiter auszubauen. Alles damit Jay eines Tages vorbereitet sein würde, wenn irgendwelche Verrückten die Macht der Büchse wieder missbrauchen wollen würden.

Tja, Jay hat einiges gelernt. Das stimmt. Allerdings hielt er vieles von dem, das sein Dad ihm sagte für Blödsinn. Stattdessen lernte er Magie eher, um sich selber damit ein besseres Leben zu gestalten. Sein Zirkel ist mittlerweile im Grunde auch nur noch ein Zusammentreffen von magie-untalentierten Leuten, die er in seiner College-Zeit getroffen hat. Soweit, so schlecht. Dumm nur, dass Jay nie damit gerechnet hatte, dass er wirklich mal in den Genuss treten würde seine Bestimmung als "Wächter der Pandora" ausleben zu müssen. Denn seit neustem sieht er dieses unnatürliche blau-violette Strahlen, das anscheinend ein Indiz für die Büchse sein soll. Und zwar sieht er dies in den Augen einer gewissen Schauspielerin. Shay O'Neil. Kein Zweifel, sie muss es sein. Zunächst hielt er einfach die Klappe und hoffte, dass er einfach der einzige noch lebende Mann mit der Gabe sei, das Strahlen der Büchse zu sehen. Nächte ohne Schlaf trieben ihn jedoch dazu sich seinem Zirkel zu öffnen. Soweit, so gut. Sie hörten ihm aufrichtig zu, nickten zustimmend... und fasten dann den Plan Shay sobald wie möglich zu entführen, um zu sehen wie viel Macht wirklich in ihr steckt.

Jetzt ist Jay verzweifelt und will Shay helfen, doch klingt dabei mehr wie ein irrer Stalker, als jemand, der sie wirklich vor ein paar verrückten Magie-Lehrlingen retten will. Ob das gut geht? Außerdem hat Shay ja keine Ahnung davon, welche Macht in ihr schlummert.
Avaperson # Jonathan Jackson oder Milo Ventimiglia


Was es sonst noch zu sagen gibt

WER DURCH MEIN WIRRES GESCHREIBSEL NOCH DURCHBLICKT, KANN SICH BEI INTERESSE EINFACH MELDEN. DIE AVAPERSON UND DER NAME IST NUR EIN BEISPIEL. IHR KÖNNT DORT NATÜRLICH AUCH ETWAS ANDERES WÄHLEN. BEI DER AVAPERSON BEHALTE ICH MIR EIN VETORECHT. OB AUS DEN BEIDEN EIN PAAR WIRD ODER NICHT BEHALTE ICH OFFEN. ALLES WEITERE KANN MAN BESPRECHEN.



thanks to madam mim
Nach oben Nach unten
Valerie Forcester

avatar


BeitragThema: Re: You're my protector and I'm a... box? On what kinda drugs are you?   Di Dez 06 2016, 23:23

*hebt die Hand und schaut fragen*
Very Happy
Nach oben Nach unten
 
You're my protector and I'm a... box? On what kinda drugs are you?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Scum Liste mit mehr als drei Fliegern

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
THE NEW WORLD ::  :: Wanted/Unwanted :: Gesuche :: Male :: Andere :: Mystery und Magische-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen