StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Die Suche nach dem Berliner Dom - Seite 2


Du betrachtest das Forum derzeit als Gast

 

Teilen | 
 

 Die Suche nach dem Berliner Dom

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Andy Lehmann

avatar


BeitragThema: Re: Die Suche nach dem Berliner Dom   Fr 27 Apr 2018 - 18:08

Es war wirklich eine ganz besondere Atmosphäre. Eigentlich waren wir nie mehr dort gewesen seit unserer Hochzeit. Eigentlich schade. Jetzt war es wieder, als erlebte ich noch einmal unsere Hochzeit. Unseren allerschönsten Tag. Alles war nur einmalig gewesen. Selbst die Reise nach Südafrika. Vermutlich war es deshalb auch so besonders, wenn man es nur einmal erlebte. Aber hier noch einmal zu heiraten, war wie ein Neuanfang und ich war wirklich heilfroh, daß uns die Chance dazu geschenkt wurde. Nur ohne Charlie würde es doch etwas trauriger werden. Ob es weitergehen würde, das wußte auch Vanessa nicht. Sie sagte gar nichts darauf. Was hätte sie auch sagen sollen? Das wußte auch wirklich keiner, denn zurückgekommen war bisher noch niemand. Aber es würde sehr schwer werden ohne Charlie. Das war klar. Bestimmt würde er aber von oben zusehen.

Ich konnte sogar für eine Weile mein eigenes Schicksal vergessen. Aber jetzt, wo ich wieder an Charlie dachte, kamen die Gedanken unweigerlich wieder hoch. Aber ich erzählte es nicht, da ich Vanessa nicht beunruhigen wollte. Stattdessen lenkte ich mich selbst ab und meinte, sie würde wohl auch noch jemanden finden, der ihr Herz eroberte. „Im Idealfall kommt Frank zurück. Oder stell Dir vor, Felix taucht wieder auf und umgarnt Dich wieder!“, lachte ich. Die Vorstellung wäre ziemlich absurd, denn mit ihm wollte sie schließlich nichts mehr zu tun haben. „Oder Du kommst wieder mit Fabian zusammen! Möglich wäre natürlich auch, daß Du jemand ganz anderen kennenlernst!“ Hier war ja schließlich alles möglich.

Vanessa versicherte mir allerdings, daß wir das Essen am Hochzeitstag wieder im Fasan machen könnten. „Das wäre toll! Und am Polterabend auch!“ Konnte man überhaupt nochmal einen Polterabend machen? Na, wenn schon, denn schon. Ich erinnerte mich noch zu gut daran, als an dem Tag damals sogar der spätere Bundeskanzler Schröder in den Fasan gekommen war. Ich war doch ziemlich perplex gewesen, als er mir zur Hochzeit gratuliert hatte. Aber klar, er kannte ja Flo´s Familie. „Weißt Du noch, als sogar der Bundeskanzler dort gewesen war und mir die Hand geschüttelt hatte?“
Nach oben Nach unten
Vanessa Moreno

avatar


BeitragThema: Re: Die Suche nach dem Berliner Dom   So 6 Mai 2018 - 19:38

Der gute Andy und ich saßen also noch immer im Berliner Dom .
Andächtig lauschte ich der Stille dieses Ortes und nebenbei hörte sie Andy zu.
"Hey Andy mach dir mal keinen Kopf vielleicht findest du Charlie in der neuen Welt und ihr seit wieder vereint "sprach sie Hoffnungsvoll und hörte ihm dann zu.

Um himmelswillen dachte sie bei seinen momentanen Aüßerung "Na ja an Felix glaub ich ja wogl
Sie eher nicht "
"Vielleicht findet Frank ja her und ich stelle ihn dir endlich mal vor"
Und wurde nostalgisch mit Felix und Fabian war das so eine Sache und ich wusste jetzt noch nicht was ich sagen würde wenn ich die beiden wieder sah.
Meine Gehör ging jetzt nur noch um andy und ich warte was er zu berichten hatte.

Polterabend war mitterweile wohl eher out und nicht mehr so inn.dies war mir mal in der neuen Welt zu ohren gekommen und daher war das hier wohl nicht mehr so aktuell.
"Du kannst gerne deinen Polterabend bekommen Andy ubf und auch deine Traumhochzeit"sprach sie grinsend.
"Ja an Herr Schröder erinnere ich mich auch noch "
"Das waren noch Zeiten stimmts Andy"
Vanessa dachte gerne an jene Zeiten zurück und Freute sich Erinnungen mit Andy auszutauschen und mit ihm zu quatschen.

Dennoch verriet ein Blick auf ihre Uhr das sie bald los musste zum Dienst im Fasan.
Sie blickte Andy abwartet an und warte was er noch erzählen würde.
Nach oben Nach unten
Andy Lehmann

avatar


BeitragThema: Re: Die Suche nach dem Berliner Dom   Do 17 Mai 2018 - 19:58

Vanessa versuchte, mich zu trösten und machte mir Hoffnung, daß Charlie vielleicht hier wiederkommen würde. „Das wäre toll! Es war so eine tolle Zeit mit ihm gewesen. Klar, wir haben uns auch oft gestritten, aber letzten Endes hat uns das nur noch mehr zusammengebracht!“, meinte ich zu ihr und wurde dabei auch etwas sentimental. Charlie und ich waren echt wie´n altes Ehepaar gewesen. Vanessa war gar nicht so erfreut davon, als ich Felix ins Spiel brachte. „War auch eher ein Scherz!“, grinste ich sie an. „Aber man soll ja niemals nie sagen!“ Immerhin war sie damals seinem Charme auch ganz schön schnell erlegen gewesen. Obwohl er ein Hochstapler war. „Ich muß ja auch zugeben, daß ich anfangs auch ganz schön fasziniert von ihm gewesen war!“ Denn das Oktagon-Spiel war echt der absolute Hammer gewesen. Er hat es echt verstanden, Leute auf seine Seite zu ziehen. Wie Danecker, nur auf eine andere Art.

Vanessa hoffte aber eher, daß Frank herfinden würde. Dann mußte ich aber laut lachen. „Schon vergessen, daß er mir und Charlie mit dem Laden gegen Gerner geholfen hatte?“ Klar kannte ich Frank Richter schon. Längst. Von wegen, dann würde sie ihn mir mal vorstellen. Das war ganz und gar nicht mehr nötig. „Und er hatte auch die Platte zurückgekauft, die ich Blödmann aus Versehen verkauft hatte, weil ich keine Ahnung hatte, daß es eine Rarität gewesen war. Na ja, Du kennst mich ja!“ Aber Frank hatte uns echt immer sehr geholfen. Die Erinnerungen an Felix, Frank und Fabian ließen Vanessa allerdings etwas melancholisch werden.

Das mit dem Polterabend ging aber auch klar. „Cool! Darauf würde ich doch ungern verzichten wollen!“ Vanessa war richtig süß, als sie mir sogar meine Traumhochzeit versprach. „Das hoffe ich sehr. Darauf bin ich echt total gespannt!“ Sie konnte sich aber auch an Herrn Schröder erinnern. „Wer hätte gedacht, daß er später unser Bundeskanzler wurde? Ich war anfangs doch total perplex gewesen, als er mir gratuliert hatte!“, gab ich zu. „Ja, das war echt toll gewesen!“ Und mir fehlten die Zeiten sehr. Was ist nicht alles in der Zwischenzeit passiert?, dachte ich seufzend. Es war echt cool, mit Vanessa nochmal über alte Zeiten zu plaudern.

Dann sah sie aber langsam auf die Uhr. „Was ist? Mußt Du los?“ Langsam stand ich wieder auf. „Ich denke, wir können so langsam hier wieder raus.“ Ich hatte jetzt auch genug von dieser kirchlichen Atmosphäre hier und wollte wieder an die frische Luft. „Laß uns zurück an die frische Luft gehen!“, meinte ich zu ihr und ging langsam zur Tür.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Suche nach dem Berliner Dom   

Nach oben Nach unten
 
Die Suche nach dem Berliner Dom
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Ich möchte gern ein neues RPG eröffnen und suche einen Partner
» Suche nach Teilstrings
» Suche nach einem "Familienerbstück"
» Suche nach bestimmer Buchstelle
» [IA] Suche nach Szenario-Karten

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
THE NEW WORLD ::  :: Sunrise Underground :: Stadt :: Berliner Dom-