StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Die Gedanken danach


Du betrachtest das Forum derzeit als Gast

 

Teilen | 
 

 Die Gedanken danach

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Daenerys Targaryen

avatar


BeitragThema: Die Gedanken danach   Di Jun 12 2018, 21:10

Die Gedanken danach
Jon und Daenerys | abends
Zimmer von Daenerys

Die Sonne stand tief am Horizont. Daenerys Targaryen, die hier gelandet war, in dieser komischen Welt, war immernoch etwas irritiert von dieser Neuzeit. Noch irritierter war es gewesen, als sie und Jon nach Winterfell gekommen waren, Jon mitbekommen hatte, dass er ein Targaryen war und Daenerys seine Tante. Es war nicht das, dass es komisch war, dass er ein Targaryen war oder das sie mit seinem Neffen geschlafen hatte. Nein, sie wusste bis dahin ja auch noch gar nicht, wer er wirklich war. Eher war der bittere Beigeschmack bei dieser ganzen Sache wirklich die Tatsache, dass Jon ein Recht auf den Thron hatte. Das gefiel der Weißhaarigen nicht so sonderlich. Klar sie liebte ihn. Oder? Oder hatte das sich jetzt alles geändert mit dem Wissen, dass Daenerys selbst nicht mehr so leicht an den Thron kommen konnte.
Gerne dachte die Targaryen an den Tag im Schiff zurück. Er war schön wenn auch traurig. Sie hatte eines ihrer Kinder verloren. Jedenfalls hatte sie Drogon noch, den Drachen, den sie am meisten liebte von ihren Kindern. Dennoch war der Tag als Viserion gestorben war traurig und Daenerys brauchte lange um darüber in irgendeiner Weise hinweg zu kommen. Jetzt war das alles rum, jedenfalls hoffte sie es, es gab keinen Nachtkönig mehr, jedenfalls nicht mehr hier. Auch wenn, er konnte ja unmöglich eine Horde Wiedergänger hier durch die Stadt zu führen.
Jetzt gerade stand sie in ihrem Zimmer das typisch die Farben der Targaryens aufwies. Sie haderte mit sich, ein Gespräch mit Jon zu suchen. Sie wusste ja nicht wirklich, wie er die komplette Sache aufgenommen hatte. Für ihn war es sicher komisch die ganze Angelegenheit zu überblicken. Etwas nervös lief sie wie eine Raubkatze auf und ab. Sie wusste ja nicht mal wie sie anfangen sollte, was sie sagen sollte ohne das es beleidigend wirkte. Daenerys war jemand, der immer Worte fand aber das? Das war selbst für sie zu schwierig. Die Mutter der Drachen hatte sich in Jon Snow verguckt, auch wenn anfänglich es gar nicht danach aussah.
Einst hatte sie gesagt, er sei zu klein für sie aber jetzt? Jetzt traute sie sich ja nicht mal mehr wirklich mit dem Stark...oder Targaryen, was auch immer er jetzt irgendwie war, darüber zu sprechen, wie es weiter ging. Sie hatte wohl das erste Mal seit langem Angst davor, eine Person zu verlieren, die ihr was wirklich bedeutete. Etwas falsches zu sagen und alles würde zerbrechen. Daenerys hatte viel Leid erlebt, doch irgendwann wurde es der Stärksten Frau zum Verhängnis. Mal abgesehen davon, dass Daenerys wirklich dem Wahnsinn etwas zu nahe stand und eine Person brauchte, an der die Targaryen halt fand. Jon war so eine Person für sie geworden und diese dann aus ihrem Leben zu verbannen, war nicht richtig, doch stand diese eine Sache in im Weg eine Lösung für alles zu finden.
Nach oben Nach unten
 
Die Gedanken danach
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» gedanken an die ex
» Gedanken drehen sich im Kreis... melden oder noch nicht?
» Ex zurück Ja/nein?? Jammern ohne ende was kommt danach?
» ks tagebuch meine gedanken zweifel und gefühle
» Ich komme nicht mehr klar...kann meine Gedanken nicht ordnen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
THE NEW WORLD ::  :: Utopia :: Wohnorte :: Anwesen von Jon und Daenerys-